++LeTTer for YOU++

Vielleicht ist unser Leben wirklich nicht immer das einfachste, aber bist du sicher, dass das schon ein Grund wäre alles aufzugeben?

Empfindest du in diesem Stadium von Streit und kleineren Problemen das Leben wirklich schon also so furchtbar, dass wir über ein Verlassen des anderen nachdenken müssen?

Denkst du wirklich das wir jetzt schon vor der Schwelle stehen um nachzudenken, ob es das gewesen ist?

Jetzt schon ohne überhaupt richtig angefangen zu haben?

Ich bin mir nicht sicher ob wir dann nicht vielleicht
noch unterschiedlichere Ansichten von Leben und von
Beziehung haben als ich zu Anfang dachte.


Ich habe dir das gestern schon versucht zu erklären:

Ich wünsche mir einen Menschen an meiner Seite der da ist, wenn ich ihn brauche. Der sich Zeit nimmt um mit mir gemeinsam ein Stück seines Lebens zu erleben. Der mit beiden Beinen fest im Leben steht und weiß was er will. Jemand der sein Leben in der Hand hat und eine eigenständige Persönlichkeit ist. Einen Menschen, der mich auffängt wenn ich falle, der sich aber auch gleichzeitig fallen lassen kann. Der mir vertraut und mir die Wahrheit sagt. Der mich an seinem Leben teilhaben lässt und der an meinem Leben interessiert ist. Ich möchte gemeinsam etwas sehen, etwas erleben, auch wenn das nicht immer positiv ist. Ja, ich möchte sogar jemanden mit dem ich mich auch mal streiten kann. Jemanden mit dem ich lachen kann. Jemandem mit dem mein Leben einfach Spaß macht. Ich möchte einen Menschen der mir die Gewissheit gibt, dass ich geliebt werde, dass ich nicht sinnlos bin und dass ich etwas wert bin. Ich wünsche mir eine Beziehung die darauf beruht, dass da ein besonderes Gefühl zwischen zwei Menschen besteht, dass kein anderer kennt und das auch kein anderer verstehen muss. Ich brauche keine übermenschlichen Liebesbeweise, keinen perfekten Mann, keine unglaublichen Taten, keine Anerkennung von anderen und keine Bewunderung von Fremden. Ich möchte nur ein kleines bisschen Glück. Für mich und für dich ganz allein.

Niemand ist vollkommen. Alle Menschen machen Fehler, die einen zwar im Augenblick mehr als die anderen, aber das gleich sich im Laufe des Lebens einfach aus. Jeder ist mal schwach und jeder braucht manchmal einen Menschen der ihn auffängt. Manchmal gibt es Zeiten im Leben da weint man mehr als in anderen und manchmal scheint das Leben wirklich generell ungerecht und einfach zum davonlaufen. Aber das alles ist doch nicht zu ändern. Wir müssen das akzeptieren und so hinnehmen wie es ist, Das ist nun mal unser Leben und wir haben nur das eine, also warum machen wir nicht das beste daraus? Wenn wir den heutigen Tag damit verbringen, darüber zu klagen wie schrecklich alles ist, wird doch nichts besser. Wir verweilen in der Vergangenheit, vermiesen uns so die Gegenwart und verbauen uns damit die Zukunft. Warum das alles?

Wäre es nicht viel einfacher zu sagen: Komm, es ist passiert, es ist, wie es ist, also lass uns damit leben. Wäre das nicht eine sinnvollere Lösung? Ja, natürlich hast du Recht, wenn du sagst „Ich habe Angst“. Es ist gut das du und auch das ich das zugeben kann und es ist mehr als klar, dass es jedem mal so geht. Nur durch diese Angst wissen wir, was der andere uns wirklich bedeutet und was wir an ihm haben. Aber mal ganz ehrlich: Sind wir denn dazu bereit etwas so großes wie eine wirkliche Beziehung einzugehen? Ist es jetzt an der Zeit, all seine Verkleidungen und Masken abzulegen und darauf zu hoffen nicht wieder verletzt zu werden? Ist es uns beiden ernst genug um zu sagen: Ja, ich will? Vielleicht hört sich das alles auch sehr kindisch an und vielleicht bin ich auch gerade mal wieder vollkommen übertrieben und denke wieder in bescheuerten Dimensionen, aber ich denk das ist eine Frage wert. Denkst du es ist für dich an der Zeit, zu sagen, ja. Denkst du, du bist bereit dafür, etwas einzugehen, dass nichts mehr mit Jugendlichen Freundschaften und witzigen Scherzen zu tun hat? Glaubst du es könnte an der Zeit sein, eine Person in dein Herz auf zu nehmen, die du niemals mehr loswirst? Einen Menschen, der dir in einer Form verbunden ist, die du bisher noch nicht kanntest? Bist du sozusagen bereit dazu, jemandem alles was du hast zu geben und nichts dafür zu verlangen? Bereit dich bedingungslos hinzugeben ohne zu wissen was der Morgen bringt? Einer anderen Person das Schlimmste von dir anzuvertrauen und darauf zu hoffen, dass sie es annimmt und dich trotzdem akzeptiert?

Wenn das alles so ist. Wenn du dir sicher bist. Es dir genau überlegt hast. Und dich entschlossen hast, dann könnte es sein, dass du die Selbe Entscheidung getroffen hast wie ich.

Aber weißt du was dann ist?
Dann habe ich dir wirklich und aufrichtig mein Herz geschenkt. Dann sind wir ein geheimes Bündnis eingegangen, dass nur wir beide kennen. Dann haben wir uns ein Versprechen gegeben, dass anders ist, als alles was vorher war. Dann müssen wir einander vollkommen vertrauen. Dann muss sich die Frage „bist du sicher, dass du mit mir zusammen sein willst“ für immer erübrigen. Dann müssen wir an uns selbst, an den anderen und vor allem an das UNS glauben, dass wir mit diesem Versprechen gegründet haben.
Dann wird sich nach einem kleinen Regenschauer nie mehr die Frage stellen, ob es noch weiter geht, weil es dann immer weiter geht, weil wir dann einander kennen und so sehr lieben, dass wir verzeihen können.

Wenn du also bereit bist, mir zu verzeihen und mich an zu nehmen wie ich bin, dann werden wir eine Chance haben. Dann wird es in unserer beider Leben einen Platz für den anderen geben, den wir nicht gleich wieder aufgeben nur weil ein Ansatz von einem kleinen Sturm aufzieht.

Das ist ein großer Schritt und ich möchte nicht, dass du dich bedrängt oder schlecht fühlst. Aber ich denke ohne eine Entscheidung kommen wir einfach nicht weiter, ohne eine Klärung, ohne eine genaue Definition sozusagen ist es zwecklos weiter zu machen und glaube mir ein:

Das einzige von dem ich überzeugt bin was ich nicht will, ist aufgeben!!!



ICH LIEBE DICH

(by Lili)
29.1.07 21:53
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de